24 Stunden für Sie da

Zentrale Notaufnahme Kontakt und Informationen

Unsere Leistungen

Krankenhäuser und Praxen zu den Fachärzten

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen zum Veranstaltungskalender

Gratis-Haarschnitt sorgte für große Freude

14.11.2023
Die Klienten des Ambulant Betreuten Wohnens der Diakonie in Südwestfalen durften sich über einen kostenlosen Haarschnitt freuen. Saloninhaberin Kristina Ansorge von der Haarwerkstatt in Freudenberg zauberte glückliche Gesichter.
Eine tolle Aktion: Das Team der Haarwerkstatt Ansorge in Freudenberg-Büschergrund hat den Klienten des Ambulant Betreuten Wohnens der Diakonie in Südwestfalen einen kostenlosen Haarschnitt geschenkt.

Die Räume der Sozialen Dienste in der Siegener Sandstraße waren gut besucht. Bei Frühstück und frischen Waffeln konnten sich die Frauen und Männer einmal richtig verwöhnen lassen. 18 Klienten hatten sich für die Aktion angemeldet. Kurzerhand wurde der Aufenthaltsraum, der normalerweise für Angebote im Rahmen der Tagesstruktur genutzt wird, zum Friseursalon umfunktioniert. An zwei Frisierplätzen schnitten, föhnten und frisierten Saloninhaberin Kristina Ansorge und ihre Mitarbeiterin Ramona von morgens bis nachmittags um die Wette. Die Friseurmeisterin hatte für die Aktion sogar extra ihren Salon geschlossen. Sie liebt ihren Beruf, erfüllt ihn mit Leidenschaft und überlegte nicht lange, als Michaela Morente, Mitarbeiterin bei den Sozialen Diensten, sie fragte, ob sie Lust hätte mitzumachen. „Das Schöne an meinem Beruf ist, dass ich nach meiner Arbeit sofort einen Effekt sehe und in glückliche Gesichter schaue.“ Eine der Glücklichen war Sabine, die sich sogar eine komplette Typveränderung traute. „Ich bin total dankbar für das Angebot. Ein normaler Friseurbesuch ist für mich sehr teuer.“ Das Ambulant Betreute Wohnen ermöglicht Menschen mit Suchterkrankungen, geistiger Behinderung oder psychischer Erkrankung selbstständig, in den eigenen vier Wänden zu leben. Trotz ihrer Einschränkung verfügen die Klienten über ein hohes Maß an Selbstständigkeit. Deshalb begleiten die Mitarbeiter des Ambulant Betreuten Wohnens sie dabei, ihr Leben außerhalb eines Wohnheims zu meistern. Sie helfen beispielsweise die Wohnung zu gestalten, den Haushalt zu organisieren, den Lebensunterhalt zu sichern, Gesundheit, Ernährung und Hygiene zu fördern, stehen bei Krisen zur Seite und helfen, diese zu bewältigen. Ziel ist es, die Klienten zu befähigen, diese alltäglichen Dinge irgendwann möglichst selbst erledigen zu können. Johannes Hegel, Einrichtungsleiter des Ambulant Betreuten Wohnens, erklärte, was die Aktion für die Klienten bedeutet. „Es geht für die Menschen auch immer darum, aus ihrer Isolation herauszukommen, am Leben teilzunehmen und neuen Antrieb zu finden.“ Sabine war von ihrem Umstyling begeistert und fasste sich zufrieden ins Haar. „Ich fühle mich wie ein neuer Mensch.“ Auch Kristina Ansorge hatte bei der Aktion großen Spaß. „Wenn ich weiß, dass ich damit Menschen glücklich machen kann, komme ich gerne wieder.“

NotrufHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufnahme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.