24 Stunden für Sie da

Zentrale Notaufnahme Kontakt und Informationen

Unsere Leistungen

Krankenhäuser und Praxen zu den Fachärzten

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen zum Veranstaltungskalender

Freudenberger Ärzte rücken Gefäße in den Fokus

23.10.2017

Wie ein dichtes Straßennetz durchziehen Gefäße den menschlichen Körper und versorgen ihn mit sauerstoffreichem Blut. Stimmt auf diesen Wegen etwas nicht, kann das Folgen haben. Deshalb informieren am Dienstag, 7. November, 19 Uhr, zwei Ärzte aus dem Diakonie Klinikum Bethesda im Veranstaltungsraum der VR-Bank Freudenberg-Niederfischbach eG (Bahnhofsstraße 27, Freudenberg) über Gefäßkrankheiten. Veranstaltet werden die Vorträge von der VR-Bank Freudenberg-Niederfischbach in Kooperation mit dem Förderverein Krankenhaus Bethesda. Dr. Marius Passon, Chefarzt der Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, widmet sich dem Diabetischen Fuß und Geschwüren an Fuß und Unterschenkel und erklärt, welche konservativen und operativen Therapien möglich sind. Anschließend gibt der Leitende Oberarzt Steffen Sander einen Überblick über gefäßchirurgische Eingriffe an Armen und Beinen.

Ursächlich für Beschwerden sind häufig durch Ablagerungen verengte Gefäße. Beispielsweise können sie die als Schaufensterkrankheit bekannte periphere Arterielle Verschlusskrankheit auslösen. Wird das Gewebe an Beinen und Füßen nicht richtig durchblutet, begünstigt das chronische Wunden und das diabetische Fußsyndrom. Aber auch Aussackungen (Aneurysmen) können gefährlich werden. Bei vielen der Erkrankungen ist ein Eingriff auf Dauer unumgänglich. Moderne Verfahren erlauben es heute, schonend zu operieren. Statt großer Schnitte sind oft minimalinvasive Techniken mit nur wenigen Millimeter großen Wunden möglich. Eine Anmeldung zu der kostenfreien Veranstaltung ist nicht erforderlich.

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufnahme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111