24 Stunden für Sie da

Zentrale Notaufnahme Kontakt und Informationen

Unsere Leistungen

Krankenhäuser und Praxen zu den Fachärzten

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen zum Veranstaltungskalender

Ultrasound-SkillsLab

Üben, bis jeder Handgriff sicher sitzt: Ob Lunge, Brustkorb, Herz oder Bauch: Mit unseren Ultraschall-Übungseinrichtungen, auch „Ultrasound-SkillsLab" genannt, können sich medizinische Fachkräfte sowie Medizinstudierende für Notfalleinsätze fit machen. Seit einigen Jahren hat das Konzept als neue praxisorientierte Lern- und Übungsmethode in Universitäten und medizinischen Bildungseinrichtungen Einzug gehalten. Praktische medizinische Fähigkeiten und algorithmenbasierte Behandlungsstrategien können weit weniger dadurch erlernt werden, indem man darüber spricht, als vielmehr durch das realitätsnahe Training per praktischer Umsetzung in geschützter Umgebung.

Die Sono Academy Siegen unter dem Dach der Diakonie in Südwestfalen hat mit dem „Ultrasound-SkillsLab“ eine Übungsplattform geschaffen, um eine Vielzahl von sonographisch gesteuerten Interventionen und notfallsonographischen Untersuchungsabläufen realitätsnah zu trainieren, bevor diese Maßnahmen im Arbeitsalltag am Patienten angewandt werden.

Ultrasound-SkillsLab: Übungseinheiten

Interventionstraining Gefäßpunktionen

Interventionstraining Gefäßpunktionen

An einer großen Auswahl unterschiedlicher Punktionsphantome wird die sonographisch gesteuerte Punktion peripherer und zentralvenöser Gefäße trainiert. Diese langlebigen und realitätsnahen Phantome stehen sowohl in allen DEGUM-zertifizierten Anästhesie- und Notfallsonographiekursen wie auch im Studentenunterricht oder zum Individualunterricht im Rahmen der Facharztausbildung zur Verfügung.

Punktionstorso ZVK-Punktion zum Training der Punktion der V. jugularis interna und der V. subclavia.
Punktionsphantome zum Punktionstraining peripherer und zentralvenöser Gefäße.
Eine Trainingssituation im Kurs.

Video ZVK-Punktion

Video ZVK-Punktion

Video ZVK-Punktion

Youtube Video: zvk punktion

Interventionstraining Perikardpunktion

Interventionstraining Perikardpunktion

Die Entlastungspunktion eines Perikardergusses stellt im klinischen Alltag eine eher seltene, dann aber zwingend notwendige lebensrettende Intervention dar. Diese Prozedur zu üben, ist am Patientenbett nur sehr schwer umzusetzen, will man gravierende Einschnitte in der Patientensicherheit nicht in Kauf nehmen. In unseren Echokardiographie- und Notfallsonographiekursen steht dieses Training einer strukturierten sonographisch gesteuerten Perikardpunktion an einem Punktionsphantom zur Verfügung, dessen Sonoanatomie einen realistischen Eindruck der zugrundeliegenden Pathologie von verschiedenen Anlotungspositionen aus vermittelt.

Perikardpunktionstorso mit Darstellung der Sonoanatomie auf dem Monitor des Ultraschallgerätes.
Perikardpunktionsphantom im Einsatz während eines Kurses.

Interventionstraining Pleurapunktion

Interventionstraining Pleurapunktion

Gerade im intensivmedizinischen Kontext ist der Pleuraerguss eine häufig anzutreffende Pathologie und eine Entlastungspunktion in vielen Fällen indiziert. Komplikationen im Rahmen der Punktion ergeben sich vor allem durch Fehleinschätzungen der Ergusstiefe und anatomische Besonderheiten wie z.B. ein Zwerchfellhochstand. Daher empfehlen wir, die Entlastungspunktion eines Pleuraergusses immer unter sonographischer Kontrolle durchzuführen und diese Intervention im Vorfeld hinreichend zu trainieren.

In unseren Aufbaukursen Notfallsonographie und Anästhesie, wie auch im Rahmen unseres Spezialkurses Lungensonographie werden die sichere sonographisch gesteuerte Punktion des Pleuraergusses sowohl beim Probanden in halbsitzender Position in der mittleren Axillarlinie, als auch beim sitzenden Probanden in der mittleren Scapularlinie trainiert.

Sonographisch gesteuerte Thorakozentese in der mittleren Axillarlinie am Punktionsphantom: Das Phantom wird zur Optimierung der Situationsrealität einem Probanden umgeschnallt, so dass auch der direkte Umgang mit einem zu punktierenden Patienten geübt wird.

Sonographie-Simulator für kardiale Notfälle

Sonographie-Simulator für kardiale Notfälle

Der Einsatz der fokussierten Echokardiographie im Notfall erfordert neben den Kenntnissen über die sonographischen Standardanlotungen des Herzens auch die Fähigkeit, diese Untersuchungstechniken schnell und zielgerichtet beim kardialen Notfallpatienten einzusetzen. Vor allem die Integration der Echokardiographie im Rahmen einer kardiopulmonalen Reanimation stellt in der Praxis oft ein Problem dar, wenn diese Prozedur nicht im Vorfeld als strukturierter Behandlungsalgorithmus trainiert wird.

In unseren Notfallsonographie-Kursen bieten wir die Möglichkeit, realistische Fallszenarien an einer computergesteuerten Simulationspuppe als Team zu trainieren. Dabei stützen nicht nur umfangreiche Hämodynamikparameter das Szenario, auch zum Geschehen passende Ultraschallbefunde wie Perikarerguss, akute Rechtsherzbelastung, Wandbewegungsstörungen oder die hochgradig eingeschränkte Linksventrikuläre Funktion können als Videos direkt an der Puppe abgegriffen werden.

Notfallsimulation kardialer Notfall
Trainingsszenario kardialer Notfall im Kurs

Sonographie-Simulator E-FAST

Sonographie-Simulator E-FAST

Auch die sonographische Diagnostik nicht-kardialer Notfälle werden in den Notfallsonographie-Kursen als Fallszenarien am Notfallsonographie-Simulator trainiert. Eingebunden in ein wirkungsvolles Szenario wird die Integration der Notfallsonographie bei Thorax- oder Abdominaltrauma geübt. Für dieses Training stehen mehrere Trauma-Care- und Critical-Care-Fälle zur Auswahl.

Notfallsimulation intraabdominelle Blutung
Traningsszenario akute Dyspnoe
NotrufHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufnahme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111

Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewisse Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Darüber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen über das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.