24 Stunden für Sie da

Zentrale Notaufnahme Kontakt und Informationen

Unsere Leistungen

Krankenhäuser und Praxen zu den Fachärzten

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen zum Veranstaltungskalender

Wiesenlandschaft lässt Tür verschwinden

24.06.2019

Einrichtungsleiterin Martina Schlemper (rechts) und Fördervereinsvorsitzende Dr. Ann-Katrin Gräfe-Bub freuen sich über die farbenfrohe Tür im Haus Obere Hengsbach.

Eine Wiese, bunte Blumen und ein Vogel, der auf einem Zaun sitzt: Diese Idylle schmückt eine Tür im Seniorenwohnheim Haus Obere Hengsbach, eine Einrichtung der Diakonischen Altenhilfe Siegerland. Der Förderverein hat die Türmalerei im Wert von 1300 Euro gespendet.

Im sogenannten beschützenden Wohnbereich leben demenzerkrankte Senioren, die im Krankheitsverlauf innere Unruhe entwickeln und somit einen hohen Bewegungsdrang haben können. Damit sie nicht mehr versuchen den Bereich durch eine abgeschlossene Tür zu verlassen, wurde diese von einem Künstlerehepaar aus Berlin bemalt. Walburga und Michael Hellwig sind auf Malerei in Pflegeeinrichtungen spezialisiert. Um die Tagesabläufe im Haus Obere Hengsbach nicht zu stören, arbeiteten sie nachts und stellten das Bild in drei Tagen fertig. Mit wasserlöslicher Acrylfarbe und einer speziellen Lasur malten sie eine bunte Wiesenlandschaft auf die Brandschutztür. „Die Tür verliert an Anziehungskraft für die Bewohner, aber stellt zugleich einen speziellen und hübschen Blickfang dar“, sagt Einrichtungsleiterin Martina Schlemper. Fördervereinsvorsitzende Dr. Ann-Katrin Gräfe-Bub freut sich über die Investition, die hauptsächlich durch Spenden von Angehörigen finanziert wurde: „Auch das Pflegepersonal wird dadurch entlastet.“

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufnahme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111