24 Stunden für Sie da

Zentrale Notaufnahme Kontakt und Informationen

Unsere Leistungen

Krankenhäuser und Praxen zu den Fachärzten

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen zum Veranstaltungskalender

Jung-Stilling: Neuer Gebäudeteil C in Dienst gestellt

01.03.2018

Von links: Chefarzt PD Dr. Reiner Giebler, Superintendent Peter-Thomas Stuberg, Pfarrerin Karin Schlemmer-Haase, Pfarrerin Christiane Weis-Fersterra, Geschäftsführer Hubert Becher.

Freude, Zuversicht und Hoffnung: Gremienvertreter, Geschäftsführung, Betriebsleitung, Seelsorgerinnen und Mitarbeiter haben in einer Feierstunde den neuen Gebäudeteil C am Diakonie Klinikum Jung-Stilling in Dienst gestellt. Fünf Etagen sind hier auf der Fläche des ehemaligen Hubschrauberlandedecks entstanden und bieten in modernen Zimmern ausreichend Platz für mehr als 100 Patienten.

Krankenhausseelsorgerin und Pfarrerin Christiane Weis-Fersterra hielt eine Andacht und hängte anschließend gemeinsam mit ihrer Kollegin Pfarrerin Karin Schlemmer-Haase ein Kreuz im Aufenthaltsraum der geriatrischen Station auf. „Es soll ein Zeichen dafür sein, dass Patienten, Mitarbeiter und Besucher nicht allein sind und sich auf die Kraft Jesus verlassen können“, erklärte Weis-Fersterra. Auch die neu eingerichtete Intermediate Care-Station im Hauptgebäude wurde gesegnet. Klinikum-Geschäftsführer Hubert Becher bedankte sich bei allen Mitarbeitern, die sich in den vergangenen Monaten mit großem Engagement an dem Neubau-Projekt und den Umzügen beteiligt haben. „Wir haben hier die Basis für etwas Gutes geschaffen“, sagte Becher. Es sei eine innere Motivation, die neuen Räumlichkeiten unter den  Segen Gottes zu stellen. Auch Peter-Thomas Stuberg, Superintendent des Ev. Kirchenkreises Siegen freute sich über den Bezug der neuen Stationen: „Heute ist ein Tag der Freude nach einem Weg, der nicht einfach gewesen ist. Es ist ein Ort geschaffen worden, an dem das Leben der Patienten vitalisiert wird.“ Hier werde der Mensch in seiner Ganzheit gesehen und das Leben von Gott berührt.

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufnahme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111