24 Stunden für Sie da

Zentrale Notaufnahme Kontakt und Informationen

Unsere Leistungen

Krankenhäuser und Praxen zu den Fachärzten

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen zum Veranstaltungskalender

Weiterbildung Palliativ Care

07.01.2019

Nach dem Basiscurriculum Palliativ Care

Palliativ Care ist ein umfassendes Konzept für die Pflege und Betreuung von Menschen mit einer nicht heilbaren, progredienten und weit fortgeschrittenen Erkrankung mit begrenzter Lebenserwartung und der Begleitung ihrer Angehörigen. Ziel ist es, durch die Linderung belastender Symptome und die professionelle Begleitung, die Lebensqualität optimal zu verbessern. Im Mittelpunkt der Qualifikation steht die Entwicklung eines individuellen, auf die Betroffenen ausgerichteten Pflege- und Betreuungskonzeptes. Diese Fortbildung greift die zentralen Fragen und Probleme der palliativen Versorgung auf und vermittelt Einsichten, Standpunkte sowie die entsprechenden sozialen, fachlichen, kommunikativen und methodischen Kompetenzen. Teilnahmevoraussetzungen sind eine abgeschlossene Berufsausbildung
in einem pflegerischen Beruf und eine zweijährige Berufstätigkeit.

Termine: 
1. Teil: 5. bis 8.11.2018
2. Teil: 7. bis 11.1.2019
3. Teil: 6. bis 10.5.2019
4. Teil: 26. bis 30.8.2019
jeweils montags bis freitags 9 bis 16 Uhr
Kursleitung: Han-Jost Graffmann, Stationsleiter Palliativstation am Diakonie Klinikum Jung-Stilling
Referenten: Fachdozenten aus dem Bereich der Palliativ- und Hospizversorgung
Ort: Fortbildungszentrum, Virchowstraße 13, Siegen
Kursgebühr: externe Teilnehmer 1290 Euro
Anmeldung: fortbildung@diakonie-sw.de Telefon 0271 333 6481 (FBZ). DiS@Web

Inhalte nach Basiscurriculum (M. Kern, M. Müller, K. Aurnhammer):
1. Grundlagen von Palliativ Care und Hospizarbeit
2. Anwendungsbereiche von Palliativ Care
3. Körperliche Aspekte der Pflege (Krankheitsbild Krebs im fortgeschrittenen Stadium, Schmerztherapie,
Mundpflege, Ernährung, Übelkeit und Erbrechen, Obstipation, Respiratorische Symptome
(Verwirrtheit), Lymphödem, Dekubitus und (ex)ulcerierende Tumore, Basale Stimulation)
4. Psychosoziale Aspekte der Pflege (Wahrnehmung und Kommunikation, Psychische Reaktionen,
Familie und sozialer Hintergrund, Sexualität, Trauer)
5. Spirituelle und kulturelle Aspekte der Pflege (Lebensbilanz, Krankheit, Leid und Tod in spiritueller
Sicht, Vorstellung über das Leben nach dem Tod)
6. Ethische und rechtliche Aspekte der Pflege (Euthanasie, Wahrheit am
Krankenbett, Umgang mit Verstorbenen)
7. Teamarbeit und Selbstpflege
8. Qualitätssicherung


Der Abschluss dieses Basiskurses wird durch die Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin (DGP)
zertifiziert und berechtigt zur Teilnahme an weiteren Aufbaukursen in der Palliativ Care.

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufnahme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111