Presse & Kommunikation
 Telefonliste
Notruf Polizei
Telefon: 110

Notruf Feuerwehr/Rettungsdienst
Telefon: 112

Giftnotruf NRW
Telefon: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge
Telefon: 08 00 111 0 111

Jung-Stilling-Krankenhaus Wichernstraße 40 57074 Siegen
Postanschrift
Telefon: 02 71 33 3-3 Wichernstraße 40
Telefax: 02 71 33 3-49 96 57074 Siegen

Krankenhaus Bethesda
Postanschrift
Telefon: 0 27 34 2 79-0 Euelsbruchstr. 39
Telefax: 0 27 34 2 79-48 22 57258 Freudenberg

Ev. Krankenhaus Elsey in Hohenlimburg
Postanschrift
Telefon: 0 23 34 9 84-0 Iserlohner Str. 43
Telefax: 0 23 34 9 84-355 58119 Hagen

Krankenhaus Kredenbach
Bernhard-Weiss-Klinik
Postanschrift
Telefon: 0 27 32 2 09-0 Dr. Stelbrink-Str. 47
Telefax: 0 27 32 2 09-498 57223 Kreuztal

  <- Zurück zu: Home 


Prostatakrebs ist die häufigste Krebsart bei Männern. Beim 12. Siegener Prostata Symposium in der Bismarckhalle Siegen-Weidenau erhalten Betroffene, Angehörige und Interessierte Informationen zu Vorsorge, Diagnose und Therapie.


    




    Diese News

      Druckversion erstellen
      direkt als PDF-Version
    

 
05.02.16

Informationstag über Prostatakrebs

Mit mehr als 60 000 neuen Fällen jährlich ist Prostatakrebs die häufigste Krebsart bei Männern. Mediziner betonen: Vorsorge kann Leben retten. Je früher die Krankheit erkannt wird, desto höher ist die Chance geheilt zu werden. Um über die gefährliche Krebsart aufzuklären, laden die Siegener Prostatakrebs-Selbsthilfegruppe, das Diakonie Klinikum Jung-Stilling und das Kreisklinikum Siegen in Kooperation mit dem Kompetenznetz Prostata am Samstag, 27. Februar, von 14 bis 16 Uhr, zum 12. Prostata Symposium in die Bismarckhalle in Siegen-Weidenau ein. Betroffene, Angehörige und Interessierte erhalten hier Informationen von medizinischen Experten zur Vorsorge, Diagnose und Therapie von Prostatakrebs.
Geleitet wird die Veranstaltung von den beiden Chefärzten der Urologien Dr. Peter Weib (Diakonie Klinikum Jung-Stilling) und Dr. Johannes Spelz (Kreisklinikum). Nach kurzen medizinischen Vorträgen zu den Themen „Prostatakarzinom – was gibt es Neues“, „PSMA PET-CT – neue diagnostische Möglichkeiten“ und „Fokal Therapie – hope or hype“ folgt ein  Arzt-Patienten-Seminar. Hier haben Besucher Gelegenheit, die Fragen zu ihrer Krankheit zu stellen, die ihnen auf der Seele brennen und Antworten von anerkannten Ärzten unterschiedlicher Disziplinen zu erhalten. Darüber hinaus stehen während der gesamten Veranstaltung Mitglieder der Selbsthilfegruppe Prostatakrebs für Gespräche zur Verfügung.
Unmittelbar vor dem Arzt-Patientenseminar tauschen sich Hausärzte und Urologen aus Siegener Kliniken und Praxen sowie weitere Experten des Kompetenznetzes Prostata in einem Fachsymposium über Aktuelles und Neuheiten in Diagnose und Therapie von Prostatakrebs aus. Im Kompetenznetz Prostata haben sich 25 Mediziner aus Nordrhein-Westfalen, Hessen und Rheinlandpfalz zusammengeschlossen – darunter Urologen, Strahlentherapeuten und Pathologen. Chefarzt Dr. Peter Weib leitet das Netzwerk, das sich über die Regionen Südwestfalen, Mittelhessen, Oberbergischer Kreis und Westerwald erstreckt. Im Kompetenznetz bieten die Mediziner umfangreiche diagnostische und therapeutische Möglichkeiten an. Zu den Behandlungsschwerpunkten und Therapiemöglichkeiten des Kompetenznetzes zählen neben Prostatakrebs alle Probleme der männlichen Prostata wie Entzündungen oder Blasenentleerungsstörungen bei gutartigen Prostataleiden sowie Laser-, Strahlen- und Chemotherapien. Am 4. Dezember 2015 wurde das Prostatazentrum erfolgreich rezertifiziert.
Die Veranstaltung ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich. Weitere Informationen gibt es unter www.prostata-siegen.de oder unter 0271/333-4525.

 
Abteilung Presse & Kommunikation
Diakonie in Südwestfalen
 

Ansprechpartner

 
Anne Schneider, M.A.
Redakteurin
 
 
02 71 3 33-65 72
a.schneider(at)diakonie-sw.de
 

     RSS-Newsfeed

    Hier können Sie die aktuellen
    Meldungen auch als RSS abonieren