Presse & Kommunikation
 Telefonliste
Notruf Polizei
Telefon: 110

Notruf Feuerwehr/Rettungsdienst
Telefon: 112

Giftnotruf NRW
Telefon: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge
Telefon: 08 00 111 0 111

Jung-Stilling-Krankenhaus Wichernstraße 40 57074 Siegen
Postanschrift
Telefon: 02 71 33 3-3 Wichernstraße 40
Telefax: 02 71 33 3-49 96 57074 Siegen

Krankenhaus Bethesda
Postanschrift
Telefon: 0 27 34 2 79-0 Euelsbruchstr. 39
Telefax: 0 27 34 2 79-48 22 57258 Freudenberg

Ev. Krankenhaus Elsey in Hohenlimburg
Postanschrift
Telefon: 0 23 34 9 84-0 Iserlohner Str. 43
Telefax: 0 23 34 9 84-355 58119 Hagen

Krankenhaus Kredenbach
Bernhard-Weiss-Klinik
Postanschrift
Telefon: 0 27 32 2 09-0 Dr. Stelbrink-Str. 47
Telefax: 0 27 32 2 09-498 57223 Kreuztal

  <- Zurück zu: Grußwort 


Die Kölner Journalistin Dr. Petra Zahrt hat die Stationen ihres Brustkrebsleidens aufgezeichnet und erzählt in ihrem Buch "Auf den zweiten Blick" von ihren persönlichen Erlebnissen.


    




    Diese News

      Druckversion erstellen
      direkt als PDF-Version
    

 
16.11.15

Brustkrebspatientin liest aus ihrem Buch

Brustkrebs ist das häufigste Krebsleiden bei Frauen. Jedes Jahr erkranken in Deutschland mehr als 70 000. Die Diagnose stellt das Leben Betroffener auf den Kopf – sie werden mit Ängsten und Therapieentscheidungen konfrontiert, müssen neue Kräfte mobilisieren. Die Kölner Journalistin und PR-Beraterin Dr. Petra Zahrt hat die Stationen ihres Brustkrebsleidens dokumentiert und ein Buch verfasst. Am Mittwoch, 2. Dezember, 18 Uhr, gibt die Autorin im Kulturhaus Lÿz in Siegen einen Einblick in ihr persönliches Erleben mit der Diagnose Brustkrebs und liest aus ihrem Buch „Auf den zweiten Blick“. Veranstaltet wird der Abend vom Brustzentrum Siegen-Olpe, eine Kooperation der Frauenkliniken im Diakonie Klinikum Jung-Stilling und St. Marienkrankenhaus in Siegen sowie im St. Martinus-Hospital Olpe. Betroffene, Angehörige und Interessierte sind eingeladen, an der Lesung sowie der anschließenden Diskussion mit der Journalistin teilzunehmen. Der Abend soll Forum für Informationen, eigene Erfahrungen, Ängste und Erfolgserlebnisse sein.
Zur Vorsorge ist Dr. Petra Zahrt regelmäßig gegangen. Umso größer ist der Schock, als sie im Sommer 2012, kurz vor ihrem 44. Geburtstag, die Diagnose Brustkrebs erhält. Es folgen Operationen, Chemo-Therapie und Reha. Noch während ihres letzten Krankenhausaufenthalts beginnt sie die Stationen ihrer Krankheit aufzuzeichnen – entstanden ist ihr Buch „Auf den zweiten Blick“. Dabei handelt es sich jedoch nicht um eine chronologische Dokumentation ihres Krankheits- und Therapieverlaufs, sondern vielmehr um eine Collage: Gespräche mit Familie, Freunden, Ärzten, Tagebucheinträge, Fotografien und Alltagsgeschichten geben einen Einblick in die Gefühls- und Gedankenwelt der Autorin sowie in das Erleben Außenstehender. „Auf den zweiten Blick“ zeigt, wie nah Gesundheit und Krankheit beieinander liegen und schärft den Blick für die wichtigen Dinge im Leben. Entschlossene und heitere Momente wechseln sich dabei immer wieder mit verzweifelten und ängstlichen Augenblicken ab. Das Fazit der Autorin: „Das Leben geht weiter. Manches deutlich schlechter, manches unverändert, manches aber auch besser.“


 
Abteilung Presse & Kommunikation
Diakonie in Südwestfalen
 

Ansprechpartner

 
Anne Schneider, M.A.
Redakteurin
 
 
02 71 3 33-65 72
a.schneider(at)diakonie-sw.de
 

     RSS-Newsfeed

    Hier können Sie die aktuellen
    Meldungen auch als RSS abonieren