Presse & Kommunikation
 Telefonliste
Notruf Polizei
Telefon: 110

Notruf Feuerwehr/Rettungsdienst
Telefon: 112

Giftnotruf NRW
Telefon: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge
Telefon: 08 00 111 0 111

Jung-Stilling-Krankenhaus Wichernstraße 40 57074 Siegen
Postanschrift
Telefon: 02 71 33 3-3 Wichernstraße 40
Telefax: 02 71 33 3-49 96 57074 Siegen

Krankenhaus Bethesda
Postanschrift
Telefon: 0 27 34 2 79-0 Euelsbruchstr. 39
Telefax: 0 27 34 2 79-48 22 57258 Freudenberg

Ev. Krankenhaus Elsey in Hohenlimburg
Postanschrift
Telefon: 0 23 34 9 84-0 Iserlohner Str. 43
Telefax: 0 23 34 9 84-355 58119 Hagen

Krankenhaus Kredenbach
Bernhard-Weiss-Klinik
Postanschrift
Telefon: 0 27 32 2 09-0 Dr. Stelbrink-Str. 47
Telefax: 0 27 32 2 09-498 57223 Kreuztal

  <- Zurück zu: Grußwort 


Von links: Heimleiter Willi Quast, Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein Andreas Müller, Freiwilliger Victor Mejia, Politologin Christina Rau, Geschäftsführer der Diakonischen Altenhilfe Bernd Spornhauer und Freiwilligendienstler Oscar Trejo.


    




    Diese News

      Druckversion erstellen
      direkt als PDF-Version
    

 
27.10.15

Christina Rau besuchte Freiwilligendienstler aus Guatemala in Siegen

Fünf Freiwilligendienstler der Diakonie in Südwestfalen haben im April Christina Rau in Berlin besucht, um gemeinsam mit ihr eine Ausstellung über ihren Großvater, den ehemaligen Bundespräsidenten Gustav Heinemann, zu planen. Jetzt gab es den Gegenbesuch, denn Christina Raus Wunsch war es, unter anderem den Arbeitsplatz des 18-jährigen Victor Mejia aus Guatemala, der seit November ein Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Haus Obere Hengsbach in Siegen leistet, kennenzulernen. In diesem Altenheim der Diakonischen Altenhilfe Siegerland leben 98 pflegebedürftige und oft auch dementiell beeinträchtigte Frauen und Männer in vier Wohnbereichen.
Der Jugendliche erzählte der Politologin während eines Rundgangs durchs Heim, wie er und seine Kollegen mit den Senioren arbeiten. Victor Mejia ist im begleitenden Dienst des Pflegeheims beschäftigt. Gemeinsam mit seinen Kollegen organisiert er Filmnachmittage, kleine Konzerte, lädt die Bewohner zu Spielrunden, zum gemeinsamen Singen und zu vielem mehr ein.
Christina Rau erfreute die Begeisterung des jungen Mannes an seiner Arbeit und sein liebevoller Umgang mit den Senioren. Die Witwe des ehemaligen Bundespräsidenten Johannes Rau, nahm sich viel Zeit für die Bewohner: sie hörte zu, nahm Anteil an deren Lebensschicksalen und erkundigte sich nach ihrem gesundheitlichen Befinden. Die Senioren waren sichtlich erfreut über Christina Raus Besuch und erwarteten sie bereits an Gruppentischen während eines Bingospiels oder einem Gedächtnistraining. Bei dem Heimbesuch begleitet wurden Victor Mejia und Christina Rau von Mitarbeitern der Diakonie in Südwestfalen, weiteren Freiwilligendienstlern und dem Landrat Andreas Müller.


 
Abteilung Presse & Kommunikation
Diakonie in Südwestfalen
 

Ansprechpartner

 
Blazenka Sokolova, B.A.
Trainee
 
 
0271 333 6571
 

     RSS-Newsfeed

    Hier können Sie die aktuellen
    Meldungen auch als RSS abonieren