Sophienheim

 Telefonliste
Notruf Polizei
Telefon: 110

Notruf Feuerwehr/Rettungsdienst
Telefon: 112

Giftnotruf NRW
Telefon: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge
Telefon: 08 00 111 0 111

Jung-Stilling-Krankenhaus Wichernstraße 40 57074 Siegen
Postanschrift
Telefon: 02 71 33 3-3 Wichernstraße 40
Telefax: 02 71 33 3-49 96 57074 Siegen

Krankenhaus Bethesda
Postanschrift
Telefon: 0 27 34 2 79-0 Euelsbruchstr. 39
Telefax: 0 27 34 2 79-48 22 57258 Freudenberg

Ev. Krankenhaus Elsey in Hohenlimburg
Postanschrift
Telefon: 0 23 34 9 84-0 Iserlohner Str. 43
Telefax: 0 23 34 9 84-355 58119 Hagen

Krankenhaus Kredenbach
Bernhard-Weiss-Klinik
Postanschrift
Telefon: 0 27 32 2 09-0 Dr. Stelbrink-Str. 47
Telefax: 0 27 32 2 09-498 57223 Kreuztal




"Was machen Sie besonders gern?"


 

Das Leben jedes einzelnen Menschen verläuft auf unterschiedliche Art und Weise. Es gibt die unterschiedlichsten Präferenzen, Abneigungen, Einschränkungen und Gewohnheiten. Deshalb fühlen wir uns dazu verpflichtet unseren Bewohnern individuell liebevolle Pflege und Betreuung zu bieten – und zwar immer mit persönlicher Note. 

 

Wie wir das machen? Wir gehen auf gewohnte Neigungen ein und bemühen uns bewährte Rituale auch weiterhin fortzuführen. Sei es das Wecken mit den ersten Sonnenstrahlen, das Frühstück nicht vor acht Uhr, die Bettruhe nach dem Mittagessen von einer Stunde oder das Ansehen der Tagesschau – all diese vertrauten Gewohnheiten können die Bewohner im Sophienheim wahrnehmen. Dafür setzten sich unsere Mitarbeiter ein.

 

In der Pflege und Betreuung achten wir auf die spezifischen Bedürfnisse jedes Bewohners. Wir fragen die Bewohner ganz konkret: Was machen Sie besonders gern? Was bringt Sie zum Lachen? Was haben Sie früher gern gemacht und ist Ihnen heute noch wichtig?

 

Ihre Antworten zu vertrauten Tätigkeiten, Interessen, Lieblingsthemen, Wünschen und Hobbys haben maßgeblichen Einfluss auf die gemeinsame Tages-, Wochen- und Monatsplanung und dienen uns als Eckpfeiler zu Erarbeitung einer individuellen Tagesgestaltung.

 

 

Individuelle Gewohnheiten und Bedürfnisse werden beachtet:

  • Wecken bitte um 7 Uhr!
  • Das Frühstück erst ab 8 Uhr!
  • Die Medikamente immer mit einem Glas Wasser – ohne Kohlensäure!
  • Nach dem Mittagessen eine Stunde Bettruhe!
  • Vor dem Schlafengehen die Tagesschau anstellen!