24 Stunden für Sie da

Zentrale Notaufnahme Kontakt und Informationen

Unsere Leistungen

Krankenhäuser und Praxen zu den Fachärzten

Termine im Überblick

Vorträge, Feste & Fortbildungen zum Veranstaltungskalender

Gemeinsam statt einsam: Tagestreff Diakonie Siegen gestartet

28.04.2017

Mit vielfältigen Angeboten können die Gäste im Tagestreff Diakonie Siegen gesellige Stunden verbringen. Betreut werden sie unter anderem von (hinten von rechts) Einrichtungsleiterin Gisela Hecken, Stellvertreterin Carolin Engel, Pflegehelferin Sonja Gabriel und Betreuungskraft Iris Schlichting.

Unter dem Motto „Am Tag bei uns in guten Händen – abends und nachts in den eigenen Wänden“ bietet der Tagestreff Diakonie Siegen die Gelegenheit, gemütliche Stunden in liebevoll eingerichteten, frisch renovierten und barrierefreien Räumen zu genießen. Da soziale Kontakte im Alter oft immer weniger werden, richtet sich das Angebot der Ambulanten Dienste der Diakonie in Südwestfalen besonders an ältere und demente Menschen. Damit soll vor allem ihrer Einsamkeit und Isolation entgegengewirkt werden. Der Tagestreff Diakonie Siegen befindet sich in der Friedrich-Wilhelm-Straße 128 in Siegen und ist montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr geöffnet. Professionelle Mitarbeiter beschäftigen und begleiten die Gäste durch den Tag. Angehörige werden so im Alltag unterstützt und entlastet.

 „Unser Ziel ist es unter anderem, durch psychosoziale Betreuung die körperlichen und geistigen Fähigkeiten der Besucher zu erhalten und zu verbessern. Damit möchten wir unseren Gästen zu mehr Lebensqualität verhelfen“, sagt Einrichtungsleiterin Gisela Hecken. Der Tag beginnt mit einem gemeinsamen Frühstück. Anschließend finden vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten wie Basteln, Singen, Gesellschaftsspiele oder Gymnastik statt. Außerdem gibt es mindestens einen Rundgang durch den Kleintierzoo vor Ort, wo es für die Gäste neben einem großen Teich unter anderem Hühner, Zwergschafe, Ziegen, Enten und Kaninchen zu sehen gibt. Der Parkbereich, den der Tagestreff mitbenutzen darf, gehört zum Seniorenzentrum Christofferhaus. Nach einem gemeinsamen Mittagessen können die Gäste in einem Ruheraum entspannen. Dafür stehen gemütliche, elektrisch verstellbare Ruhesessel bereit. Wer lieber aktiv sein möchte, wird in Kleingruppen oder einzeln betreut. Nach einer weiteren Beschäftigungsrunde am Nachmittag klingen die gemeinsamen Stunden bei Kaffee und Kuchen in gemütlicher Runde aus. Die Besucher können den Hol- und Bringdienst des Tagestreffs in Anspruch nehmen oder von Angehörigen gebracht und abgeholt werden. „Außerdem können die Gäste in unserer Einrichtung ihre Termine für mobile Krankengymnastik, Fußpflege oder ähnliches nach Absprache wahrnehmen“, so die stellvertretende Einrichtungsleiterin Carolin Engel. Zwölf Plätze, acht Mitarbeiter, ein Gemeinschaftsraum mit offener Küche und einem Ess- und Wohnbereich, ein behindertengerechtes Bad mit entsprechender Toilette, ein Gruppenraum für Beschäftigungsmöglichkeiten, Ruheräume sowie ein geschützter Außenbereich machen den barrierefreien Tagestreff komplett.

 

Für anerkannt pflegebedürftige Personen werden die Kosten des Tagestreffs zum größten Teil von der zuständigen Pflegekasse übernommen. Dabei ist die Höhe des Pflegegrades entscheidend. Beim Schnuppertag sind die Angebote bis auf die Verpflegung kostenlos. Interessierte können dabei gerne in Begleitung von Angehörigen kommen.

Für weitere Informationen oder Terminabsprachen für den Tagestreff Diakonie Siegen steht Gisela Hecken unter 02 71 / 23 83 5 666 oder per E-Mail an add.tagestreff@diakonie-sw.de zur Verfügung.

NotrufChatHome

Feuerwehr/Rettungsdienst: 112

Polizei: 110

Zentrale Notaufnahme: 02 71 3 33 45 13

Giftnotruf NRW: 02 28 1 92 40

Telefonseelsorge: 08 00 111 0 111